Schneller Software entwickeln, Zehn Regeln eines Zen Programmierers, Das Spiel der Führung …

2017-09-20 von admin

In den letzten Wochen sind mir einige gute Artikel und Videos über den Weg gelaufen, die ich gern Teilen möchte.

 

Schneller Software entwickeln?

In dem englischsprachigen Artikel werden verschiedene Ansätze beschrieben, wie Software schneller entwickelt werden kann. Dabei wird auf die Vor- und Nachteile von Sprints, Marathons und Intervallen eingegangen. Weiterhin werden verschiedenste positive und negative Einflussfaktoren auf Entwickler beleuchtet.

https://www.targetprocess.com/articles/speed-in-software-development/

 

Zehn Regeln eines Zen Programmierers

Zehn Regeln eines Zen Programmierers werden hier anschaulich dargestellt.

  1. Focus
  2. Keep your mind clear
  3. Beginner’s mind
  4. No ego
  5. There is no career goal
  6. Shut uo
  7. Mindfulness, care, awareness
  8. There is no boss
  9. Do something else
  10. There is nothing special

https://www.zenprogrammer.org/en/10-rules-of-a-zen-programmer.html

 

Das Spiel der Führung

In dem 35 minütigen englischsprachigen Video stellt Simon Sinek verschiedene Fragen: Warum sind Manager keine Anführer? Warum wird Führung nicht gelehrt? Dabei geht er unterhaltsam auf die einzelnen Sachverhalte ein.

 

Kategorie: Wantedlink

Ubuntu: fehlende Bibliothek libgtk installieren

2017-09-06 von admin

Beim Starten einer neuen Software wurde die Fehlermeldung

error while loading shared libraries: libgtk-x11-2.0.so.0: cannot open shared object file: No such file or directory

angezeigt. Die fehlende Bibliothek konnte ganz einfach installiert werden:

sudo apt-get install libgtk2.0-0:i386

Danach lief die Software wie gewünscht.

Kategorie: IT

Rezension: Das Harvard-Konzept

2017-08-30 von admin

Autor: Roger Fisher, William Ury, Bruce Patton

Taschenbuch: 306 Seiten

Verlag: Campus Verlag; Auflage: 25 (11. Mai 2015)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3593502674

ISBN-13: 978-3593502670

Bei dem „Harvard-Konzept“ handelt es sich um das Standardwerk zum Thema Verhandeln. Wer beruflich oder privat Verhandlungen führt, dem hilft dieses Buch. Die eigene Herangehensweise an Verhandlungen ändert sich nach dem Konsum des Buches. Es wird kein rein theoretisches Feuerwerk gezündet, sondern alle dargestellten Methoden werden durch praktische Beispiele greifbar aufgearbeitet. Die Autoren geben auch klar zu, dass das Harvard-Konzept nicht das Allheilmittel bei Verhandlungen darstellt. Nur durch Anwendung der Methoden können die eigenen Fähigkeiten verbessert werden. Das Lesen ist hier nur der erste Schritt auf dem Weg, Verhandlungen erfolgreicher und stressfreier zu gestalten.

Das Buch ist strukturiert aufgebaut:

  1. Das Problem
  2. Die Methode
  3. Ja, aber …
  4. Zehn Leserfragen zum Harvard-Konzept
  5. Anhang

 

Das „Harvard-Konzept“ ist verständlich geschrieben und ist flüssig zu lesen. Während des Lesens lässt sich das eigene Verhandlungsverhalten auf einige Fallbeispiele sehr gut reflektieren und unterzieht sich unmerklich einer Entwicklung.

 

Wertung: absolut lesenswert

Kategorie: Bücher Schlagwörter: ,

MySQL – Speicherplatz optimieren

2017-08-27 von admin

Um den Speicherverbrauch einer MySQL Datenbank zu optimieren, kann das Tool mysqlcheck verwendet werden. Um einen Vorher-Nachher-Vergleich durchführen zu können, sollte vor einer Optimierung ein Blick auf den Verbrauch des Speicherplatzes der einzelnen Schemata durchgeführt werden.

 

Schritt 1: Anmelden am Datenbankserver

Mit dem Befehl „mysql“ an der Datenbank anmelden und danach das Passwort eingeben.

mysql -u username -p

 

Schritt 2: Übersicht Speicherverbrauch je Schema/Tabelle

Wenn für die Anmeldung der User „root“ verwendet wird, dann kann mit folgender SQL-Abfrage eine Auflistung aller Datenbanken und deren Speicherverbrauch abgerufen werden:

SELECT table_schema AS "Datenbank",
ROUND(SUM(data_length + index_length) / 1024 / 1024, 2) AS "Size (MB)"
FROM information_schema.tables
GROUP BY table_schema
ORDER BY table_schema;

Um einen detaillierten Blick auf einzelne Tabellen zu erhalten, wird eine weitere Abfrage benötigt. Dabei wird der jeweilige Tabellenname und der Speicherverbrauch dargestellt. In der WHERE-Klausel muss dafür der Schemaname (schema_name) angegeben werden.

SELECT table_name AS "Tabelle",
ROUND(((data_length + index_length) / 1024 / 1024), 2) AS "Size (MB)"
FROM information_schema.tables
WHERE table_schema = "schema_name"
ORDER BY (data_length + index_length) DESC;

 

Schritt 3: Speicherverbrauch optimieren

Falls der mysql Client noch geöffnet sein sollte, einfach mit „STRG + C“ beenden, um auf die Konsole zu kommen.

Jetzt kann mit dem Befehl „mysqlcheck“ der Speicherplatz der Tabellen optimiert werden:

mysqlcheck -u username -p --optimize --databases meinSchemaname

Danach einfach den Schritt 1 und 2 wiederholen, um den Erfolg zu begutachten. Es ist auch möglich, alle Schemata gleichzeitig zu optimieren, hierfür muss nur der Parameter „–databases“ mit „–all-databases“ ausgetauscht werden und der Wert „meinSchemaname“ entfällt.

 

Weiterführender Link:

MySQL Dokumentation: http://dev.mysql.com/doc/refman/5.5/en/mysqlcheck.html

Kategorie: IT Schlagwörter: , , , ,

Linux – information gathering (part 3)

2017-08-23 von admin

This is the third part of Linux – information gathering.

Log files

In log files you can found useful information, just take a short look at the files in the following directory:

ls -alh /var/log

A detailed explanation can be found here:

 

File System

The command „df“ reports file system disk space usage.

df -h

With the „mount“ command, you can check if there are any attached drives.

mount

Check if there are unused file systems.

cat /etc/fstab

Exploiting

The command „find“ will help to find installed development tools. With these tools, it is possible to exploit the current maschine.

find / -name python*

You can also search for „perl*“ or „gcc*“.

The following programms „wget“, „nc“, „ftp“ and „curl“ can help to transfer software to a maschine. You can find the software in the following way:

find / -name wget

 

Previous parts

Linux – information gathering (part 1)

Linux – information gathering (part 2)

Linux – information gathering (part 3)

Kategorie: IT Schlagwörter:

Fotografen mit Blitzlichtern

2017-08-19 von admin

Die bestehende Modellbahnanlage wurde um ein Tribünen-Modul erweitert. Auf der Tribüne befinden sich 16 Fotografen, welche Fotos schießen. Für die Blitzlichter wurden weiße und gelbe SMD-LEDs verwendet.

 

Schaltplan

Der Schaltplan wurde mit der Software Fritzing erstellt.

 

Verkabelung

Die Unterseite des Moduls ist hier zu sehen.

Durch das Verändern der Spannung kann die Geschwindigkeit der Blitzlichter beeinflusst werden. Bei einer Spannung von 10V erscheint das Blitzen relativ langsam, erhöht man die Spannung auf bis zu 18V, wird das Blitzen schneller.

 

Danke E. Wolf für den Gastbeitrag.

Kategorie: Modellbahn Schlagwörter: , , , , ,

Linux – information gathering (part 2)

2017-07-27 von admin

This is the secound part of Linux – information gathering.

Peripheral Devices

With the following commands, you get information about peripheral devices. The command „lsusb“ lists all USB devices.

lsusb -l

The command „lspci“ lists all PCI devices.

lspci -l

The command „lpstat“ lists all printer devices.

lpstat -a

Users Information

To find out who you are, you can use „id“. That command prints real and effective user and group IDs.

id

The „who“ command shows who is logged on.

who

Indicates who is logged on the system and what he is doing.

w

With „last“ you can get a list of the last logged-in users.

last

Take a look in the home directories, if you have access to them.

ls -al /root/
ls -al /home/

In this home folders can more user information be found.

cat ~/.bashrc
cat ~/.profile

Some interesting mail information can be found in the following folders:

cat /var/mail/root
cat /var/spool/mail/root

Information about user rights can be found in the following configuration files.

cat /etc/passwd
cat /etc/sudoers
cat /etc/group
cat /etc/shadow

Private Key Information

The private keys can be found in the following folders:

ls ~/.ssh/*
ls /etc/ssh/*

Previous parts

Linux – information gathering (part 1)

Linux – information gathering (part 2)

Linux – information gathering (part 3)

 

Thx @Programming Wolf

Kategorie: IT Schlagwörter: