Umbau Berliner S-Bahn (BR481)

2017-11-04 von admin

Das Souvenirmodell Berliner S-Bahn (BR481) ist im Shop Lemke ausschließlich als Standmodell erhältlich. Da „STEHEN“ für eine Modellbahn viel zu schade ist, wurde das Modell umgebaut und ist jetzt fahrfähig.


Für den Umbau wurden folgende Materialien verwendet:

  • Antriebsdrehgestell vom ICE3 (Piko)
  • Drehgestelle vom ICE3
  • Motor ICE3
  • Kardanwelle ICE3
  • Plastikklebstoff ;)

Die hauptsächliche Schwierigkeit bestand darin, das Antriebsdrehgestell in den Wagen einzupassen. Hierfür musste der Rahmen gefräst werden, um den notwendigen Platz für Motor und Kardanwelle zu schaffen.

Danke E. Wolf für den Gastbeitrag. :)

Kategorie: Modellbahn Schlagwörter: , , , , , ,

Fotografen mit Blitzlichtern

2017-08-19 von admin

Die bestehende Modellbahnanlage wurde um ein Tribünen-Modul erweitert. Auf der Tribüne befinden sich 16 Fotografen, welche Fotos schießen. Für die Blitzlichter wurden weiße und gelbe SMD-LEDs verwendet.

 

Schaltplan

Der Schaltplan wurde mit der Software Fritzing erstellt.

 

Verkabelung

Die Unterseite des Moduls ist hier zu sehen.

Durch das Verändern der Spannung kann die Geschwindigkeit der Blitzlichter beeinflusst werden. Bei einer Spannung von 10V erscheint das Blitzen relativ langsam, erhöht man die Spannung auf bis zu 18V, wird das Blitzen schneller.

 

Danke E. Wolf für den Gastbeitrag.

Kategorie: Modellbahn Schlagwörter: , , , , ,

Eigenbau Mallet Lok BR 96

2017-07-09 von admin

Bei diesem Eigenbau handelt es sich um eine Mallet Lok der Baureihe 96. Die Lokomotiven wurden speziell für Steilstrecken der Königlich Bayerischen Staatseisenbahnen (K.Bay.Sts.B.) entwickelt. Steigungen von 25% konnten von einer Mallet Lok mit bis zu 25 km/h und 465 t überwunden werden. Bei leichten Zügen war eine Geschwindigkeit bis zu 40 km/h möglich. Im Zeitraum von 1913 bis 1914 wurden verschiedene Versionen der Lok gebaut.

Für den Eigenbau wurde der Antrieb einer BR 81 zu einem Drehgestell umgebaut.

Von der BR 81 wurden noch weitere Teile, wie Führerhaus, Luftpumpe, Speisepumpe und Kesseltür verwendet.

Der Rohbau ohne Farbgebung stellt sich wie folgt dar:

Bei dem Eigenbau handelt es sich um die Version einer blauen Länderbahn der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn.

Eigenbau Stromlinienlok

2017-04-15 von admin

Die Idee war, eine Dampflok BR 05 (Stromlinienlok) aus einfachsten Materialien herzustellen und dabei so wenig wie möglich Serienteile zu verwenden.

 

Für den Bau des Kessels wurde ein Leerrohr von einer Elektroinstallationen benutzt.

 

Der Rahmen und die Verkleidung bestehen aus Evergreen-Polystyrolstreifen. Für die Verfeinerung der Details kommen Spachtelmasse und einiges an Schleifarbeiten.

 

Für die Puffer der Lok wurden Aderendhülsen verwendet.

 

Das finale Ergebnis kann auf den folgenden Bilder angeschaut werden.

 

 

Eine weitere Stromlinenlok BR 19 wurde auf die gleiche Weise erstellt. Der Unterscheidung besteht im Antrieb mit Dampfmotoren.

 

Eigenbau Schneepflug

2016-09-20 von admin

Die Idee für den Bau des Freelance Modells kam beim Stöbern auf E-Bay. Das Führerhaus stammt von einer Dampflok BR 81, die Drehgestelle von einem alten Tankwagen und der Rest besteht aus Evergreen Polystyrol-Streifen.

Das Einsatzgebiet des Fahrzeugs lag im Schwarzwald in Freiburg und wurde zum Freiräumen von Gleisen verwendet.

snow01

Die Bauzeit für den Schneepflug betrug ca. zwei Stunden.

snow02

Danke E. Wolf für den Gastbeitrag.

Eigenbau Ölzug

2016-09-16 von admin

Bei Zwischenstopps von ölgefeuerten Dampfloks bedarf es der Möglichkeit einer direkten Betankung am Gleis. Dafür wurde ein Tankzug eingesetzt, der aus einer BR 56 mit einem beheizten, vierachsigen Tankwagen und einem aufgerüsteten Güterwagen Ghs Oppeln bestand. Der Güterwagen war mit einer Pumpe und einer Schwenkbrücke ausgestattet.

Für den Bau der Tankanlage wurde ein Wattestäbchen und für die Schwenkbrücke wurden Reste eines Haus-Bausatzes verwendet. Das Geländer der Schwenkbrücke besteht aus gelötetem Messing.

oil_train02

Der Transport des Öls vom Tankwagen zum Güterwagen erfolgt über einen Schlauch.

oil_train01

Danke E. Wolf für den Gastbeitrag.

Eigenbau Sprengzug

2016-07-06 von admin

Ein Sprengzug ist ein Spezialzug für die Streckenpflege von Schienenbahnen. Sie werden für die Unkrautbekämpfung eingesetzt. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt ca. 40 km/h, als Leerfahrt ist eine Geschwindigkeit von 65km/h zulässig.

Sprengzüge werden unter der Kategorie Dienstsonderzüge geführt. Viele Bahnverwaltungen haben sich eigene Sprengzüge aus alten Fahrzeugen selbst gebaut.

Sprengzug01

Das hier abgebildete Fahrzeug verfügt über einen Wasserwagen. Die Dosierung des Unkrautvernichtungsmittels erfolgt über die Fässer.

Sprengzug02

Bei diesem Fahrzeug erfolgt die Dosierung des Unkrautvernichtungsmittels automatisch und es werden zusätzlich Kesselwagen mit Wasser mitgeführt.

Sprengzug03

Der Eigenbau eines Sprengzugs besitzt einen Mischwagen für verschiedene Wirkstoffe zur Unkrautbekämpfung.

Kategorie: Modellbahn Schlagwörter: , , , ,