Rezension: Wer denken will, muss fühlen

2015-03-06 von admin

wer_denken_will

Autor: Dan Ariely

Taschenbuch: 368 Seiten

Verlag: Knaur TB (3. Februar 2012)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3426784246

ISBN-13: 978-3426784242

Amazon: bei Amazon anschauen

Dan Ariely beschreibt spannende Erkenntnisse über unser Verhalten und belegt diese anschaulich durch empirische Testverfahren. Die menschliche Unvernunft wird verständlich und bildhaft vor Augen geführt.

Kapitelübersicht

Teil I – Wie wir uns im Arbeitsleben der Logik widersetzen

  • Mehr zahlen, weniger bekommen
    • Warum fette Bonuszahlungen nicht immer funktionieren
  • Der Sinn von Arbeit
    • Was uns Lego-Figuren über Arbeitsfreude lehren können
  • Der IKEA-Effekt
    • Warum wir überbewerten, was wir selbst machen
  • Das NOT-Invented-Here-Syndrom
    • Warum „meine“ Ideen besser sind als „deine“
  • Mein ist die Rache
    • Warum wir nach Gerechtigkeit streben

Teil II – Wie wir uns im Privatleben der Logik widersetzen

  • Über die Anpassung
    • Warum wir uns an Dinge gewöhnen
  • HOT or NOT?
    • Anpassung, assortative Paarung und Schönheitsmarkt
  • Wenn ein Markt versagt
    • Ein Beispiel aus der Realität des Online-Datings
  • Empathie und Emotionen
    • Warum wir reagieren, wenn ein einzelner Mensch Hilfe braucht, nicht aber, wenn es viele sind
  • Die langfristigen Folgen temporärer Gefühle
    • Warum wir nicht nach unseren negativen Gefühlen handeln sollten
  • Was wir aus unserer Irrationalität lernen können
    • Warum wir alles ausprobieren müssen

 

Wertung: lesenswert

Kategorie: Bücher Schlagwörter: ,