Hack-IT: DTMF

2016-08-24 von admin

Ein weiteres spannendes Steganographie Hack-IT in dem eine MP3 File bereitgestellt wurde.

 

Während des Anhörens können „Piep“ Töne wahrgenommen werden. Diese erinnern spontan an das Wählen eines analogen Telefons. Für eine weitere Analyse der Frequenzen kann das Tool Audacity verwendet werden.

1. Umwandeln der MP3-Datei in eine WAV-Datei.

lame --decode sound.mp3 sound.wav

2. Die WAV-Datei mit Audacity öffnen (Datei | Datei Öffnen…) und analysieren.

dtmf01

Hier sind die einzelnen Töne zu erkennen. Für eine genauere Analyse den ersten Bereich (gedrückte linke Maustaste) markieren.

dtmf02

Daraufhin in der Software Audacity den Menüpunkt „Analyse“ und „Frequenzanalyse“ wählen.

3. Durchführen der Frequenzanalyse

Die Maus zum ersten Peak bewegen. Unter dem Diagramm wird der Wert „Spitze“ mit 701 Hz angezeigt.

dtmf03

Danach die Maus zum zweiten Peak bewegen. Der Wert „Spitze“ zeigt hier 1216 Hz an.

dtmf04

4. Identifizierung der eingegebenen Nummern

Bei dem Mehrfrequenzwahlverfahren (MFV) bzw. dem Dual-tone multi-frequency signaling (DTMF) wird die Rufnummer an die Vermittlungsstelle oder eine Telefonanlage übermittelt. Dabei werden folgende Frequenzen verwendet:

 

MFV-Tastenbelegung
1209 Hz 1336 Hz 1477 Hz 1633 Hz
697 Hz 1 2 3 A
770 Hz 4 5 6 B
852 Hz 7 8 9 C
941 Hz * 0 # D

 

Jede Zeile repräsentiert einen tiefen und jede Spalte einen hohen Ton. Wenn eine Taste gedrückt wird, ergibt sich ein Ton aus der Überlagerung der Tonfrequenzen.

Der erste ermittelte Ton 701 Hz kann in der ersten Zeile verortet werden. Der zweite Ton 1216 Hz ist in der ersten Spalte zu finden. Daraus ergibt sich die erste Zahl „1“. Die Schritte zwei, drei und vier müssen jeweils wiederholt werden.

 

Das gesuchte Passwort lautet: 1337.

 

5. Automatische Erkennung der Frequenzen

Eine alternative Möglichkeit ist die automatische Erkennung der Frequenzen und die Auflösung der damit verbundenen Zahlen mit der Software multimon.

multimon -t wav sound.wav -a DTMF

Wenn es funktioniert, sollte sich die Ausgabe wie folgt darstellen:

dtmf05

 

Kategorie: IT Schlagwörter: , , , ,

Heißluftballon

2016-08-23 von admin

Ein Mann wird in einen Heißluftballon abgetrieben. Als er völlig die Orientierung verloren hat, reduziert er die Höhe und sieht einen Mann auf einem Feld.

Er ruft ihm zu: „Entschuldigung, können Sie mir sagen, wo ich bin?“

Der Mann unten antwortet: „Ja, Sie schweben mit einem Heißluftballon ca. 20m über diesem Feld.“

„Sie müssen in der EDV Branche arbeiten“, sagt der Mann im Heißluftballon.

„Stimmt, woher wissen Sie das?“

„Naja, alles was Sie mir gesagt haben, ist aus technischer Sicht richtig, aber kein Mensch kann damit etwas anfangen.“

Der Mann von unten antwortet: „Und Sie müssen im Marketing arbeiten!“

„Ja stimmt, aber wie kommen Sie darauf?“, fragt der Ballonfahrer.

„Wissen Sie, Sie wissen weder wo Sie sind, noch wo Sie hin wollen, aber erwarten von mir, dass ich Ihnen helfen kann. Jetzt sind Sie in der gleichen Lage wie bevor wir uns getroffen haben, aber jetzt geben Sie mir die Schuld daran.“

Kategorie: Unterhaltung Schlagwörter: ,

Rezension: The Phoenix Project

2016-08-21 von admin

phoenix_project

Autor: Gene Kim, Kevin Behr, George Spafford

Taschenbuch: 343 Seiten

Verlag: It Revolution Press (10. Januar 2013)

Sprache: Englisch

ISBN-10: 0988262592

ISBN-13: 978-0988262591

Das IT-Projekt Phoenix ist von entscheidender Bedeutung für die Zukunft des Unternehmens, in dem Bill Palmer arbeitet. Er ist ein IT-Manager und wird kurzfristig befördert, um Probleme in diesem Projekt zu lösen.

Das gesamte System (Betrieb, Entwicklung, Testen, …) funktioniert nicht. Die involvierten Abteilungen tragen Grabenkämpfe aus und die Prioritäten unterscheiden sich stark. Bill setzt verschiedene Strategien um und die Ergebnisse werden nachvollziehbar dargestellt.

Dabei gilt es, menschliche und fachliche Konflikte aus dem Weg zu räumen.

 

Wertung: lesenswert

Kategorie: Bücher Schlagwörter: ,

Zitate Nr. 294

2016-07-26 von admin

Wer nicht mutig genug ist, Risiken auf sich zu nehmen, wird in seinem Leben nichts erreichen.

von Muhammad Ali

Kategorie: Zitate Schlagwörter:

Was ist eigentlich RSS?

2016-07-24 von admin

RSS steht für Really Simple Syndication. Dabei handelt es sich um die Bereitstellung von Informationen in einem definierten Format. Im allgemeinen Sprachgebrauch hat sich der Begriff RSS-Feed etabliert.

Das Wort Feed kommt aus dem englischen to feed im Sinne von füttern oder einspeisen. RSS-Feeds werden von vielen Webseiten angeboten. Mit einem Abonnement der Feeds müssen die Seiten nicht mehr einzeln besucht werden, um die neusten Nachrichten zu lesen.

Die Verwendung von RSS-Feeds bietet folgende Vorteile:

  • keine Neuigkeiten mehr verpassen
  • vereinfacht die Beobachtung einer großen Menge von Quellen
  • automatisiert lesbar
  • der Service ist meist kostenlos
  • Zeitersparnis, da das einzelne Besuchen der Webseiten überflüssig wird

 

Zum Lesen von RSS-Feeds kann ein Browser oder RSS-Reader verwendet werden. Alternativ existieren auch zahlreiche APPs für das Smartphone. Für die Software Mozilla Thunderbird gibt es hier eine Erklärung, wie ein RSS-Feed mit einigen wenigen Schritten abonniert werden kann.

Schritt 1: Konto anlegen

In der Menüleiste auf „Datei | Neu | Feed-Konto“ klicken.

rss01

Daraufhin eine Konten-Bezeichnung eingeben und auf „Weiter“ und danach auf „Fertig“ klicken.

Schritt 2: RSS-Feed abonnieren

Als nächstes mit der rechten Maustaste auf das eben angelegte Konto klicken und die Option „Neuer Ordner …“ auswählen.

rss02

Einen Namen vergeben und „Ordner erstellen“ klicken. Jetzt erneut mit der rechten Maustaste auf den eben erstellten Ordner klicken und „Abonnieren …“ wählen.

rss03

In dem Feld „Feed-URL“ die Adresse des RSS-Feeds eintragen und den Button „Hinzufügen“ und danach „Schließen“ klicken. Abschließend können die Informationen des Feeds gelesen werden.

Eine detailliertere Anleitung gibt es hier: support.mozilla.org

Schritt 3: RSS-Feeds finden?

RSS-Feeds können durch einen Text „RSS-Feed“ oder Anhand dieses Symbols erkannt werden.

rss04

Einfach auf das Symbol klicken und aus der Adresszeile des Browsers die jeweilige Adresse kopieren. Danach wie oben beschrieben die Adresse in den RSS-Reader einbinden.

Die RSS-Feed Adresse dieses Blog lautet: https://blog.wantedlink.de/?feed=rss2

Weitere Interessante Feeds gibt es hier:

 

Technische Informationen

Es existiert auch ein alternatives Format mit der Bezeichnung ATOM. Für den reinen Konsum der RSS-Feeds spielt das Format „keine größere“ Rolle. Die meisten RSS-Reader unterstützen beide Formate.

Die technische Spezifikation von RSS kann hier nachgelesen werden.

 

Bildquelle RSS Icon: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Feed-icon.svg

Kategorie: IT Schlagwörter: , , , ,

Linux: Internet über SSH Tunnel

2016-07-16 von admin

Von Zeit zu Zeit kann es nützlich sein, sich nicht direkt über ein offenes WLAN mit dem Internet zu verbinden. Für eine sichere Verbindung kann ein SSH Tunnel verwendet werden. Hierfür wird ein eigener Server im Internet benötigt oder zumindest ein Zugang zu diesem. Mit dem folgenden Befehl wird eine Verbindung zum Server aufgebaut. Der Port 1234 wird am lokalen Gerät gebunden (binding).

ssh user@host -D 1234

Nachdem die Verbindung erfolgreich aufgebaut ist, muss im Browser der Wahl (bspw. Firefox)  im Menü unter „Edit | Preferences | Advanced | Settings …“ die Konfiguration des Proxys vorgenommen werden.

proxy

Daraufhin wird der gesamte Internetverkehr, der über den Browser läuft, über den verschlüsselten SSH Tunnel an den Server geschickt. Dieser wiederum ruft die entsprechenden Webseiten auf und schickt die Inhalte über den Tunnel an den Browser.

 

Kategorie: IT Schlagwörter: , ,

Zitate Nr. 292

2016-07-14 von admin

A user interface is like a joke. If you have to explain it, it’s not that good.

von unbekannt

Kategorie: Zitate Schlagwörter:

Rezension: 20.000 Meilen unter dem Meer

2016-07-13 von admin

nemo

Autor:  Jules Verne

Taschenbuch: 607 Seiten

Verlag: Anaconda Verlag (30. September 2013)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3866479344

ISBN-13: 978-3866479340

Der französische Professors Pierre Aronnax, sein Diener Conseil und der kanadische Harpunier Ned Land werden bei der Jagd nach einem Seeungeheuer schiffbrüchig. Sie finden sich anstatt im Magen eines Ungeheuers auf einem aus Eisen gebauten Unterseeboot wieder.

Nach einiger Zeit betreten die Drei die Nautilus und begegnen Kapitän Nemo. Danach lernen sie die Welt aus einer noch nicht bekannten Perspektive kennen.

 

Wertung: lesenswert

Kategorie: Bücher Schlagwörter: ,

Zitate Nr. 291

2016-07-09 von admin

Optimisten haben gar keine Ahnung von den freudigen Überraschungen, die Pessimisten erleben.

von Peter Bamm

Kategorie: Zitate Schlagwörter:

Excel (VBA): Formeln aktualisieren nicht

2016-07-08 von admin

Beim Arbeiten mit MS Excel hat plötzlich die Aktualisierung der Formeln nicht mehr funktioniert. Folgende Schritte haben Abhilfe verschafft:

1. Auf den Reiter „Formeln“ klicken.

excel_formel_01

2. Den Eintrag „Berechnungsoptionen“ wählen und die Option „Automatisch“ setzen.

excel_formel_02

Fertig :)

Kategorie: IT Schlagwörter: , , , , , ,

Eigenbau Sprengzug

2016-07-06 von admin

Ein Sprengzug ist ein Spezialzug für die Streckenpflege von Schienenbahnen. Sie werden für die Unkrautbekämpfung eingesetzt. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt ca. 40 km/h, als Leerfahrt ist eine Geschwindigkeit von 65km/h zulässig.

Sprengzüge werden unter der Kategorie Dienstsonderzüge geführt. Viele Bahnverwaltungen haben sich eigene Sprengzüge aus alten Fahrzeugen selbst gebaut.

Sprengzug01

Das hier abgebildete Fahrzeug verfügt über einen Wasserwagen. Die Dosierung des Unkrautvernichtungsmittels erfolgt über die Fässer.

Sprengzug02

Bei diesem Fahrzeug erfolgt die Dosierung des Unkrautvernichtungsmittels automatisch und es werden zusätzlich Kesselwagen mit Wasser mitgeführt.

Sprengzug03

Der Eigenbau eines Sprengzugs besitzt einen Mischwagen für verschiedene Wirkstoffe zur Unkrautbekämpfung.

Kategorie: Modellbahn Schlagwörter: , , , ,