Ubuntu: alte Linux Kernel entfernen

2015-03-22 von Mario

Nach einer gewissen Laufzeit des Betriebssystems Ubuntu sammeln sich aufgrund von updates Kernel-Dateien an, die nicht mehr benötigt werden. Eine Liste aller installierten Kernels kann wie folgt ermittelt werden:

sudo dpkg -l | grep linux-image

Um einen ausgewählten Kernel zu löschen, kann der nächste Befehl verwendet werden. Die drei „…“ Punkte sind entsprechend dem Dateinamen anzupassen.

sudo apt-get remove --purge linux-image-...

Danach noch die ungenutzten Abhängigkeiten deinstallieren.

sudo apt-get autoremove
Kategorie: IT Schlagwörter: ,

Ubuntu: Starten einer Konsole aus Krusader im Arbeitsverzeichnis

2015-02-18 von Mario

Krusader ist ein Dateimanager unter Linux. Die Software besitzt eine zweispaltige Darstellung von Ordnern und Dateien ähnlich dem Windows-Programm Total Commander.

Mit der Taste F2 ist es möglich, ein Konsolen-Fenster mit dem ausgewählten Home Verzeichnis zu öffnen. Damit das aktuelle Verzeichnis (Working Directory) automatisch gesetzt wird, muss noch eine weitere Einstellung definiert werden.

Unter [Einstellungen | Krusader einrichten | Allgemein] (settings | configure krusader | general) kann im Bereich „Terminal“ folgender Befehl hinterlegt werden:

gnome-terminal --working-directory %d

krusader_settings

Danach wird mit der Taste F2 ein Konsolen-Fenster im aktuellen Verzeichnis geöffnet.

Kategorie: IT Schlagwörter: , , ,